Was wird sich an der Mitarbeiter Kleidung ändern?

Share on facebook
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on xing
Share on email
Share on whatsapp

Seit einigen Jahren ist in vielen Hotels und Restaurants zu beobachten, dass die Mitarbeiter keine Uniformen mehr tragen, sondern eine Mischung aus Privat- und Arbeitskleidung. Normalerweise waren Hosen und Blusen/Hemden aus dem privaten Kleiderschrank. Bistro-Schürzen oder Gilets stellte das Hotel/Restaurant zur Verfügung. Meist wurde alles zusammen dann von den Mitarbeitern zu Hause in der privaten Waschmaschine gewaschen – oft eben auch nur mit 30 Grad!

Das war auch optisch oftmals eine spannende Kombination aus ausgewaschen, verwaschen und ungepflegtem Erscheinungsbild.

Aus hygienischen Gründen empfiehlt sich jedoch, Arbeitskleidung mit 60 Grad – und je nach Abteilung – auch desinfizierend zu waschen.

Wichtige To-do’s

  • Welche Mitarbeiter-Kleidung stellen Sie in Ihrem Betrieb zur Verfügung?
  • Wird das in Ihrer eigenen Wäscherei gewaschen oder an eine externe Firma gegeben?
  • Ist die Arbeitskleidung generell überhaupt mit 60 Grad waschbar?